Programm

Programm Data Summit am 29.11.2017 im Haus des Buches/Frankfurt

Meine Zielgruppe richtig ansprechen – mit den richtigen Metadaten

Der erste Schritt ist die richtige Interpretation eines Textes. Die Metadaten sollen die zentralen Merkmale aufzeigen.
Im zweiten Schritt muss jetzt der Kunde im Netz angesprochen werden, der sich für genau diese Metadaten interessiert. Und hier wird es spannend.
Denn Metadaten sind die Währung des digitalen Marketings. Die Keywords auf Google spiegeln das Suchverhalten wieder und zeigen, wer nach welchem Begriff sucht. Die Profilierung von Zielgruppen auf Facebook zeigt, welche Interessen vorwiegend vorliegen. Die verwandten Produkte auf Amazon zeigen Beziehungen auf im realen Kaufverhalten.
Der Vortrag zeigt auf, wie die aus dem Produkt abgeleiteten Metadaten im nächsten Schritt genutzt werden können, um die Zielgruppe im Netz zu erreichen. Die Metadaten sind die Basis für die Zielgruppenansprache im Netz.
Durch Metadaten kann man erkennen, wie viele Kunden sich wo und wann für was interessieren. Sie lassen sich in Zahlen übersetzen und werden damit zum wichtigen Instrument im Marketing.
Durch ein kontinuierliches Monitoring der Zielgruppen ist es jetzt auch möglich, die „Metadaten“ über meine Kunden zu erarbeiten, die sie auch wirklich interessieren. Durch Werkzeuge wie Sinuswelten über limbic types wird erläutert, wie die einmal gewonnenen Zielgruppen dann im dritten Schritt wieder verdichtet werden können im eigenen CRM.

Präsentator: Rolf Küppers, Managing Director, microm Micromarketing-Systeme und Consult

Effizienzsteigerung durch digitale Vorschauen

Wie verändert das Titelinformationssystem VLB-TIX die Prozesse rund um Vorschauerstellung und Einkauf von Novitäten? Dieser Frage sind die MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH gemeinsam mit der Beratungsagentur Kirchner + Robrecht in einem Whitepaper nachgegangen. Anhand von konkreten Fallbeispielen wird darin analysiert, inwiefern Verlage und Buchhändler mit der digitalen Vorschau Effizienzgewinne erzielen.

Präsentatoren: Sandra Schüssel (MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH, Leiterin Geschäftsbereich MVB Labs) und David Best (Kirchner + Robrecht Management Consultants, Berater)

Lessons learned – die Experten aus der Branche bieten konkrete Handlungsempfehlungen

Aus den verschiedenen Blickwinkeln wird das Thema Metadaten beleuchtet und die Sprecher der IG Produktmetadaten stellen aus unterschiedlichen Blickwinkeln die bisherigen Erfahrungen und Best practices vor.
Dabei werden von Publikums- über Wissenschaftsverlage bis zum Handel die relevanten Themen beleuchtet: Inhaltliche Erschließung, Bundles/Collections, Thema-Klassifikation, Lieferbarkeit und Kommunikation.

Sprechen werden u.a. Mareike Smerecnik (Senior Manager Catalogue & Browse, Thalia), Tobias Streitferdt (Metadata & eCommerce, Holtzbrinck ePublishing) und Martin Lüning (Datenmanager VLB, MVB).

Round Table 1: Semantische Analyse und Metadaten

Wie stellen Ihnen vor, wie sie semantische Analysen vornehmen, Metadaten optimieren und an die jeweiligen Kundenbedürfnisse und Kaufsituationen anpassen.

Moderation: Harald Henzler

Round Table 2: Ergebnisse der Arbeitsgruppen IG Produktmetadaten

Vertiefend zum Vortrag wird die IG Produktmetadaten in diesem Roundtable die Erfahrungen vorstellen und offen mit den Teilnehmern best practices diskutieren.

Moderation: Tobias Streitferdt

Round Table 3: Datenmanagement = Change Management

Wer Datenprozesse im Unternehmen umstellt, muss technische als auch organisatorische Hürden überwinden. Projekte wie die Einführung von ONIX 3.0 oder die Umstellung auf digitale Vorschauen erfordern eine abteilungsübergreifende Koordination. Wie stellen sich Unternehmen dafür auf? Was sind Erfolgsfaktoren auf dem Weg zu einer zentralisierten Datenhaltung? Wir diskutieren Beispiele und Usecases. Mit Marion Seelig und Dr. Marco Olavarria.

Moderation: Sandra Schüssel